Die CSU-Landesgruppe bezieht klar Position zu den enthemmten Gewalttaten linker Extremisten im Rahmen des G20-Gipfels. Auf ihrer Klausur verfasste sie einen entsprechenden Beschluss.

Wohlstand und Sicherheit fĂŒr alle – das gemeinsam von CDU und CSU verabschiedete Programm stand im Mittelpunkt der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im oberfrĂ€nkischen Kloster Banz am 10. und 11. Juli. Zwei Tage diskutierten die Abgeordneten der CSU-Landesgruppe mit ihren GĂ€sten, darunter Bundeskanzlerin Merkel und MinisterprĂ€sident Seehofer, ĂŒber aktuelle Herausforderungen und den bevorstehenden Wahlkampf. Beherrschendes Thema: Der G20-Gipfel und die Gewaltexzesse in Hamburg. Beschlossen haben die Abgeordneten ein Positionspapier mit Maßnahmen gegen Linksextremismus und zur StĂ€rkung der SicherheitskrĂ€fte.

„Hinter uns liegen keine einfachen, aber erfolgreiche Zeiten“, machte Gerda Hasselfeldt gleich zu Beginn des Besuchs der Bundeskanzlerin bei der Klausurtagung in Kloster Banz deutlich. Noch bis Dienstag trifft sich hier die CSU-Landesgruppe, um Themen wie Wohlstand und Sicherheit zu diskutieren.

Vor dem Start in die heiße Wahlkampfphase kommt die CSU-Landesgruppe am 10. und 11. Juli noch einmal zu ihrer traditionellen Klausurtagung in Kloster Banz zusammen. Prominentester Gast: Bundeskanzlerin Angela Merkel.