Der Koalitionsausschuss hat sich Dienstagnacht beim Baukindergeld geeinigt. CDU und CSU haben sich gegen die SPD durchgesetzt.

SPD-Einschränkungen abgeschmettert

Junge Familien in Deutschland können aufatmen. Das Baukindergeld wird, wie ursprünglich angedacht, ohne Einschränkungen eingeführt. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und seine Genossen wollten den Empfängerkreis für das neue Baukindergeld wegen befürchteter Mehrkosten in Milliardenhöhe zunächst deutlich einschränken. So sollte das Baukindergeld nach Plänen des SPD-geführten Finanzministeriums für eine vierköpfige Familie nur bis zu einer Obergrenze von 120 Quadratmetern Wohnfläche gezahlt werde. Für jedes weitere Kind wäre diese Deckelung um 10 Quadratmeter angehoben worden. Gerade im ländlichen Raum hätte diese Deckelung viele Bauherren von der Fördermaßnahme faktisch ausgeschlossen, da die Durchschnittswohnfläche pro Haus hier in der Regel deutlich über 120 Quadratmetern liegt. Daher hatte es von Seiten der CSU im Bundestag heftige Gegenwehr gegeben. Unionsfraktionsvize Ulrich Lange (CSU) erklärte hierzu: „Wir wollen Familien die Schaffung von Wohneigentum erleichtern und diese Förderung nicht durch zu enge Flächenvorgaben unangemessen einschränken.“ Im Koalitionsausschuss, bestehend aus CDU, CSU und SPD, konnten sich die Sozialdemokraten mit ihren Plänen schließlich nicht durchsetzen. 

 

Das Baukindergeld fördert junge Familien

Das Baukindergeld kann nun im Zeitraum vom 1. Januar 2018 bis zum 31. Dezember 2020 beantragt werden. Es gilt somit rückwirkend zum Jahresbeginn. Über einen Zeitraum von zehn Jahren sollen Familien dann 1.200 Euro pro Kind und pro Jahr erhalten, also 12.000 Euro bei einem Kind bzw. 24.000 Euro bei zwei Kindern. Abgewickelt wird es über die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und kann somit unkompliziert beantragt werden. Mit dem Baukindergeld unterstützt die CSU im Bundestag Familien effektiv dabei, sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen.

Druckversion
Außerdem wichtig
Ein Roboter der Abilix Humanoid Series steht auf einem Messestand der IFA in Berlin
Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz 29.06.2018
Twitter
🐦