Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat am heutigen Dienstag die „Bewertung der Schienenwegeausbauvorhaben des Potenziellen Bedarfs“ vorgestellt. Hierzu können Sie die verkehrspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Daniela Ludwig, wie folgt zitieren:

„Wir halten unser Versprechen und investieren weiter in den Ausbau unserer Verkehrsinfrastruktur. 21 Streckenmaßnahmen erreichten in der gesamtwirtschaftlichen Bewertung ein positives Nutzen-Kosten-Verhältnis (NKV). Sie erfüllen damit die Kriterien für die Aufnahme in den vordringlichen Bedarf. Dies bedeutet, ihre Realisierung ist sichergestellt. Für acht Knotenpunkte wie Köln, Frankfurt und München ist dies eine gute Nachricht, da dort Engpässe bestehen. Durch die Erweiterungsinvestitionen wird dort spürbar eine Entlastung geschaffen.“

Druckversion
Twitter
🐦