Zum erstmaligen Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland erklärt der agrarpolitische Sprecher der CSU im Bundestag, Artur Auernhammer, MdB: 

„Der von uns allen befürchtete Fall, ein Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland, ist nun eingetreten. Wir haben uns in den vergangenen Monaten intensiv auf den möglichen Ernstfall vorbereitet. Insbesondere sind nun die zuständigen Behörden vor Ort gefordert, die notwendigen Maßnahmen einzuleiten. Es geht vor allem darum, umliegende Schweinebestände konsequent gegenüber Wildschweinen abzusichern. Die strikte Einhaltung von Biosicherheitsmaßnahmen ist nun wichtiger als je zuvor. Von Seiten des BMEL werden bereits Gespräche geführt, um den Markt zu stabilisieren. 

Auch in Bayern wurde in den vergangenen Monaten alles getan, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein und die Behörden vor Ort bei einem möglichen Seuchenfall unterstützen zu können. Der jetzige Fundort ist von Bayern geografisch weiter entfernt als bereits bekannte Fundorte in Polen. Trotzdem gilt es weiterhin, höchste Vorsicht walten zu lassen."
 

Druckversion
Externe Links
Twitter
🐦