Seit Jahrzehnten bildet die Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag den Auftakt des politischen Jahres. Dieses Mal mit einer Premiere: Wegen Sanierungsarbeiten in Wildbad Kreuth findet die Tagung zum ersten Mal im oberbayerischen Kloster Seeon statt. Von A wie Altersvorsorge bis Z wie Zuwanderung – vom 4. bis 6. Januar 2017 werden wieder viele aktuelle Themen mit hochrangigen Gästen aus dem In- und Ausland diskutiert.

Im Mittelpunkt stehen dabei nicht zuletzt aufgrund des schrecklichen Anschlags in Berlin die Innere Sicherheit und der Terrorismus. Dazu sprechen die Abgeordneten mit dem EU-Kommissar für die Sicherheitsunion Julian King und dem neue Präsidenten des Bundesnachrichtendienstes, Bruno Kahl. Mit der norwegischen Ministerpräsidentin Erna Solberg wird es unter anderem um die besondere Beziehung Norwegens zur Europäischen Union gehen – auch mit Blick auf den Brexit. Norwegen engagiert sich zudem stark für die Bekämpfung von Fluchtursachen. Die Herausforderungen im Zusammenhang mit Migration und Flüchtlingen stehen auch im Zentrum des Gesprächs mit dem Direktor der EU-Grenzschutzagentur FRONTEX, Fabrice Leggeri. Daneben werden Bundestagspräsident Norbert Lammert und der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm sowie der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG, Joe Kaeser, zu Gast in Kloster Seeon sein.

Den Auftakt bildet traditionell der Austausch mit dem CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern, Horst Seehofer. Und es gibt eine Premiere: Zum ersten Mal tagt die CSU-Landesgruppe in Kloster Seeon in Oberbayern. Wildbad Kreuth, die traditionelle Tagungsstätte, in der letztes Jahr noch das vierzigjährige Jubiläum gefeiert wurde, steht aufgrund von Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung. 

Druckversion
Ausserdem wichtig
Jahresrückblick 22.12.2016
#Seeon17

Alle Informationen zur Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Kloster Seeon vom 4. bis 6. Januar 2017 finden Sie hier.

Publikationen