Zur Benennung von Josef Tumbrinck (SPD) zum Leiter der Unterabteilung Naturschutz im Bundesumweltministerium erklärt die agrarpolitische Sprecherin der CSU im Bundestag, Marlene Mortler, MdB:

"Mit Josef Tumbrinck beruft seine langjährige Parteifreundin, Svenja Schulze, den bisherigen Landesvorsitzenden des NABU Nordrhein-Westfalens zum künftigen Leiter der Unterabteilung N I ‚Naturschutz‘ im Bundesumweltministerium. Die SPD hat anscheinend keine Probleme damit, Funktionäre ideologisch ausgerichteter Nichtregierungsorganisationen bevorzugt in hohe Beamtenämter zu hieven. Man stelle sich nur vor, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner würde analog dazu Vertreter aus dem Bauernverband oder aus anderen landwirtschaftsnahen Branchenverbänden einstellen. 

Die mediale Kritik aus dem links-grünen Lager beziehungsweise von Seiten der SPD würde wochenlang die Schlagzeilen bestimmen. Es wird spannend sein zu beobachten, wie die anderen Umweltverbände reagieren. Gerade die NABU-Konkurrenz ist nun besorgt, dass der schon mächtigste Umweltverband in Deutschland weiter an Einfluss gewinnen könnte. Schließlich wird Tumbrinck als künftiger Unterabteilungsleiter die Vergabe millionenschwerer Förder-Töpfe zur Förderung von Umweltverbänden und Umweltprojekten verantworten."
 

Druckversion
Externe Links
Twitter
🐦