Zur angeblichen Geburt genmanipulierter Babys in China erklärt der rechtspolitische Sprecher der CSU im Bundestag, Dr. Volker Ullrich, MdB:

"Wissenschaftliche Experimente mit genmanipuliertem Erbgut sind ein schwerwiegender Verstoß gegen die Würde des Menschen. Diese ist unantastbar und muss rechtlich verbindlich geschützt werden. Für ein weltweites Verbot von Versuchen an menschlichem Erbgut, wie es in Deutschland, den USA und vielen anderen Ländern längst gilt, müssen alle Länder dieser Erde stärker kooperieren. Wir brauchen ein internationales Abkommen für ethisch richtiges Handeln. Der Schutz der Menschenwürde bleibt ein wichtiges ethisches Ziel der Staatengemeinschaft."
 

Druckversion
Twitter
🐦