Anlässlich der am 2. Februar 2017 gestarteten Kampagne „Gut zur Umwelt. Gesund für alle“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit erklärt die agrarpolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe Marlene Mortler MdB:

„Das Bundesumweltministerium setzt seinen Feldzug zur Verunglimpfung der Landwirte fort. Mit polemisierenden neuen „Bauernregeln“ rückt Bundesumweltministerin Hendricks einen ganzen Berufsstand zu Unrecht in ein schlechtes Licht. Das ist inakzeptabel und Wahlkampf auf Kosten der Steuerzahler. Eine sachgerechte Debatte über die Landwirtschaft der Zukunft kann man nur dann führen, wenn man auch die betroffenen Menschen im Blick hat."

Druckversion
Publikationen